in ,

Ausstellungs-Preview: Fiktion Kongo

Spätestens seit dem weltweiten Kinoerfolg von Marvels «Black Panther» ist das Thema Afrofuturismus auch im Mainstream angekommen. Von diesem lässt sich auch an zahlreichen Kunstgegenständen der aktuellen Sonderausstellung «Fiktion Kongo» im Museum Rietberg einiges erahnen: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Landes verschmelzen zu faszinierenden Kreationen und zeigen dabei, dass die künstlerische Szene der Demokratischen Republik Kongo die momentan wohl aufregendste ihres Kontinents ist.

In der virtuellen Realität sieht alles anders aus: Tobias Carsheys neue EP "VR"

Gig-Preview: Haubi Songs